DIE AKADEMIE FÜR ALTE MUSIK BERLIN SPIELT AM 7. FEBRUAR MIT JEAN-GUIHEN QUEYRAS IM PRINZREGENTENTHEATER.

Die Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium war eine Sternstunde – dank des wunderbaren Windsbacher Knabenchors, dank der Solisten und an erster Stelle dank der  Mitglieder der Akademie für Alte Musik Berlin,  „die sich mit Elan auf die Noten stürzen und die Energiekurve des Abends stetig nach oben treiben“ (MM).  Die Akademie für Alte Musik Berlin gehört unter den historisierenden Ensembles zu denjenigen mit der größten Sinnlichkeit des Spiels (AZ).

 

Am Samstag, 7. Februar kommen die Berliner wieder in das Prinzregententheater, dann mit dem fulminanten Cellisten Jean-Guihen Queyras, der gerade als Solist des BR Symphonieorchesters  begeisterte. Queyras – „ein Ereignis   an atemberaubender Konzentration und cellistisch-musikalischer Darstellungsphantasie“ (SZ).   Ovationen!

 

HILARY HAHN IM HERKULESSAAL

Am Montag, 16. März 2015, spielen Hilary Hahn und Cory Smythe, Klavier, im Herkulessaal Schumann, Debussy, Bach und andere Werke. Kartenpreise: € 88/66/52/38/30/20